Um es vorweg zu nehmen – extrem wichtig! Natürlich führen Sie intensive Interviewgespräche durch und versuchen herauszufinden wie die Bewerber ticken. In gewissem Umfang können Sie sich natürlich einen Eindruck des Bewerbers verschaffen – aber reicht das?

Selbstverständlich versuchen die Bewerber sich in einem positiven Licht darzustellen. Dabei wird auch gerne mal die eine oder andere Aussage etwas „geschönt“. Als einstellendes Unternehmen müssen Sie aber sicher sein, dass der Bewerber die geforderten Voraussetzungen tatsächlich mitbringt. Die Gefahr einer Fehleinschätzung ist jedoch groß.

Die Persönlichkeitsdiagnostik gibt detaillierte Auskunft darüber, welche Treiber der Kandidat mitbringt. Am Beispiel Führung zeigt sich das deutlich: Ein guter und erfolgreicher Vorgesetzter hat den unbedingten Willen führen zu wollen – und genau das ist in seiner Persönlichkeit verankert.

Gehen Sie kein Risiko ein! Unsere Persönlichkeitsanalyse ist hervorragend als „Second Opinion“ geeignet und verschafft Ihnen Sicherheit bei Ihren Einstellungsentscheidungen. ERIKSSON & ASSOCIATES hilft ihnen dabei Ihre Einstellungen zum Erfolg zu machen.

Share on...